Das neue WordPress Update 4.9.6 hat ein paar kleine aber sehr wichtige Funktionen mitgebracht, die uns die ein oder andere DSGVO-Sorge abnehmen!

Hier die Kurzform:

Kommentar-Formulare haben nun eine Checkbox, um die Einwilligung zum Setzen eines Cookies zu holen.
Es gibt eine native Funktion zum Festlegen einer Datenschutz-Seite, die automatisch auf der Login- und Registrierungsseite angezeigt wird und mit Standardinhalt gefüllt werden kann.
Es gibt zwei neue Werkzeuge zum Löschen und Exportieren von personenbezogenen Daten.

Damit sind schonmal einige Funktionen vorhanden, um deine WordPress Seite ein Stückchen besser an die DSGVO anzupassen, und das mit ein paar wenigen Klicks.

Wenn du automatische Updates aktiviert hast, wird die Version schon installiert sein. Überprüfe das am besten direkt jetzt!
Zudem musst du in den Einstellungen WordPress noch mitteilen, welche deiner Seiten die Datenschutzerklärung enthält.

Alle Kundenaccounts wurden bereits auf die neue WordPress Version upgedatet.